Besuchererlaubnis

Datum:

Ort:

Informationsblatt- Basis 13. BaylfSchV

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher,

In Anlehnung der Verordnung zu Änderung der 13.bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 27.07.2021 gelten folgende Regelungen ab 16.08.2021

Menschen, die in unserer Einrichtung leben, gehören zur Gruppe, die eines besonderen Schutzes bedürfen. Aus diesem Grund gelten spezifische Regelungen zum Besuch in unserer Einrichtung. Bitte seien Sie auch in Ihrem privaten Umfeld sorgsam und halten die allgemeinen Hygieneregeln ein. Sollte Ihr Zu- bzw. Angehöriger mit Ihnen gemeinsam die Einrichtung verlassen, bitten wir Sie um Beachtung der Hygieneregeln (Abstand/Hygienemaßnahmen/Mund-Nasen-Schutz bzw. FFP2-Masken/Lüften) auch seitens Ihres Zu- bzw. Angehörigen.

Als Einrichtung empfehlen wir zum Schutz Ihres Zu- bzw. Angehörigen, dass bei Abwesenheit der Bewohnerin/des Bewohners über Nacht bzw. eines Besuchs der Angehörigen oder von Freunden zu Hause, alle während des Besuchs anwesenden
Personen, die nicht vollständig geimpft oder genesen sind, über einen negativen PoC-Antigen-Test oder PCR-Test, die jeweils max. 24 Stunden alt sind, verfügen.

Bei Rückkehr in die Einrichtung ist bei nicht vollständig geimpften oder genesenen
Bewohnerinnen und Bewohnern ein PoC-Antigen-Test zu empfehlen.

Hatten Sie in den letzten 14 Tagen Anzeichen einer Atemwegserkrankung oder eines
fieberhaften Infekts, dürfen Sie unsere Einrichtung auf keinen Fall betreten. Bitte klären Sie dies unverzüglich mit einer Ärztin/einem Arzt ab. Sollten Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten und/oder einer an COVID-19 erkrankten Person gehabt haben, dürfen Sie unsere Einrichtung ebenfalls nicht betreten. Sie dürfen Ihren in der Sterbephase befindlichen Zu- bzw. Angehörigen weiterhin besuchen.
Dafür ist eine vorherige Telefonische Absprache zwingend notwendig.

Melden Sie sich bitte, bevor Sie Ihren Zu- bzw. Angehörigen besuchen, bei einem/einer Verantwortlichen der Einrichtung, um über unsere einrichtungsindividuellen Regelungen informiert zu werden, z. B. über das Mitbringen eines ausgestellten Impfnachweises, Genesenennachweises oder ggf. über einen PoC Antigen Schnell Testnachweis (die Tests haben die Besucher grundsätzlich selbst mitzubringen), oder die Notwendigkeit einer Kontaktdatenerhebung.

Die Besuchszeiten sind Mo, Mi, Fr, Sa und So von 14:00 Uhr – 16:00 Uhr und nach telefonischer Einzelabsprache: Tel.: 08591/210

Beim Besuch unserer Einrichtung ist Folgendes zu beachten:

• Der Besuch unserer Einrichtung ist derzeit nur nach Vorlage eines Impf-und/oder
  Genesenen Nachweises, oder eines aktuellen negativen Testergebnisses (Die Tests haben die Besucher grundsätzlich selbst mitzubringen), auf eine
  Infektion mit dem Corona Virus erlaubt. Dabei darf die Testung sowohl mittels eines
  PoC-Antigen-Tests als auch mittels eines PCR -Tests maximal 24 Stunden alt sein.

• Soweit ein originalverpackter selbsterworbener sonderzugelassener Test zur
  Eigenanwendung (Selbsttest) mitgeführt wird, kann eine Testung mit diesem Test
  unter Beobachtung durch das Einrichtungspersonal vorgenommen werden.

• Unsere Einrichtung darf nur mit einem Mund-Nasen-Schutz bzw. mit einer FFP2-
  Maske betreten werden. Ein Mund-Nasen-Schutz reicht aus, wenn Sie als geimpft
  oder genesen gelten.

• Ausnahmen von der Maskenpflicht bestehen beispielsweise für Personen, denen
  das Tragen einer Maske aus gesundheitlichen Gründen oder aufgrund einer
  Behinderung nicht möglich oder unzumutbar ist.

• Die allgemeinen Hygieneregelungen sind zum Schutze unserer Bewohnerinnen und
  Bewohner und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jederzeit einzuhalten. Dazu gehört
  insbesondere:
  o Beachtung der Husten- und Nies-Etikette: Verwendung von Einmal-
     Taschentüchern auch zum Husten und Niesen, alternativ niesen oder husten in
     die Ellenbeuge.
  o Sorgfältige Händehygiene: Häufiges Händewaschen (30 Sekunden mit Wasser
    und Seife, anschließend gründliches Abspülen) und Nutzung einer
    Händedesinfektion vor dem Betreten und beim Verlassen der Einrichtung.
  o Möglichst die Schleimhäute im Gesichtsbereich (Augen, Mund etc.) nicht mit
    ungewaschenen Händen berühren.

• Halten Sie jederzeit und zu jeder Person in der Einrichtung grundsätzlich einen
  Mindestabstand von 1,5 m.

• Sollte das Einhalten des Mindestabstands nicht möglich sein (z. B.
  Sterbebegleitung, Unterstützung bei der Pflege), müssen Sie mit uns die
  Ermöglichung Ihres Besuches unter weiteren Bedingungen absprechen. Ein Besuch
  soll trotzdem ermöglicht werden.

• Werfen Sie den Müll nicht arglos weg, nutzen Sie dafür die von uns vorgesehenen
  Abwurfbehälter innerhalb der Einrichtung.

Den weiteren Anweisungen der Einrichtung ist Folge zu leisten. Ich habe die
allgemeinen Informationen zur Kenntnis genommen und mit meiner namentlichen
Registrierung einverstanden.

 

 

Liebe Angehörige, Betreuer, Besucher,

Aktuelle Informationen zur Besuchererlaubnis.

Wir danken Ihnen für das Verständnis

07/06/2021 31/10/2021 St. Josef - Leben und Wohnen im Alter Besuchererlaubnis Klosterweg 36-38
Obernzell, 94130

Zurück

TGE - gTrägergesellschaft mbH für die Einrichtungen der Schwestern vom Göttlichen Erlöser  (Niederbronner Schwestern) X

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen