Altenpfleger/-in

Die Ausbildung umfasst theoretischen und praktischen Unterricht in einer Altenpflegeschule (BAP Passau) sowie die praktische Ausbildung in einer stationären Pflegeeinrichtung oder in einer ambulanten Pflegeeinrichtung (ambulanter Pflegedienst). Unterricht und praktische Ausbildung wechseln sich im mehrwöchigen Blöcken ab, wobei der Anteil an der praktischen Ausbildung überwiegt.

Externer Link:

http://www.zukunftsberuf-pfleger.de/Zukunftsberuf-Pfleger/

 

 


Stimmen zur Ausbildung

Nadja:

  • Dieser Beruf ist sehr sinnvoll, ganzheitlich, lebendig, zukunftssicher und einzigartig.
  • Älteren Menschen zu helfen, gibt mir ein gutes Gefühl und viel Respekt in unserer Gesellschaft. Hier geht es um den ganzen Menschen - Körper, Geist und ganz viel Herz gehören dazu.
  • Man begegnet Menschen nicht nur flüchtig, man begleitet sie Monat oder Jahre, hier können chte Freundschaften wachsen.
  • In der Pflege wird Teamwork groß geschrieben, man arbeitet Hand in Hand mit den Kolleginnen und Kollegen, auch mit den Bewohnern, um sie optimal und glücklich zu machen.
  • Die Vielseitigkeit an diesem Beruf ist etwas sehr schönes, weil kein Tag wie der andere ist, und zudem lernt man mit verschiedenen Disziplinen zu arbeiten.
  • "Es ist ein Unterschied, ob ein anderer Mensch dich nur pflegt und seine Arbeit verrichtet oder dich pflegt und deine Seele berührt".

Norma:

  • Meine Motivation, dem Beruf als Altenpflegerin ergreifen zu wollen, liegt darin, das ich eine starke, ausgeprägte soziale Kompetenz, Teamgeist und Freude am Umgang mit älteren Menschen habe.
  • Neben meiner Erfahrung die ich mache durfte, durch Praktikas und später an meinem Arbeitsplatz, war meine private Erfahrung (pflegen meiner kranken Mutter) entscheidend bei meiner Berufswahl.
  • Schwierige Situationen zu meistern, zu organisieren, Trost spenden, aber auch in Stresssituationen Ruhe zu bewahren.
  • Älteren Menschen zu helfen und Ihnen "die letzten Jahren ihres Lebens" so schön wie möglich getalten.
  • Es ist mein absoluter Traumberuf und ich könnte mir nichts schöneres Vorstellen.